Chor "Manos Blancas del Friuli"

Foto und Video

Chor “Manos Blancas del Friuli”

Der 2010 durch den Nonino Preis und zu Ehren von Claudio Abbado ins Leben gerufene Chor “Manos Blancas del Friuli” wird von den Nonino Brennereien unterstützt. Es ist der erste Manos Blancas-Chor, der außerhalb von Venezuela gegründet wurde.

Die Geschichte des Chores “Manos Blancas” beginnt 1999 in Venezuela auf Initiative von Naybeth Garcia und Johnny Gomez, die als Lehrer und Mitarbeiter in der Musikschule von Maestro José Antonio Abreu tätig sind: ihnen ist es zu verdanken, dass die 35 Jahre zuvor von Maestro José Antonio Abreu geschaffene Methode “El Sistema” auch für Kinder mit kognitiven und sensoriellen Beeinträchtigungen angewendet wird und sie somit in das Nationale Netzwerk von Kinder- und Jugendorchestern in Venezuela aufgenommen werden.

Am 30. Januar 2010 wird der Nonino Preis an den Chor “Manos Blancas in Venezuela”, verliehen. Dieser Chor, bei dem Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Behinderungen mitwirken, tritt zusammen mit Orchestern und Chören jeglicher Art und jeglichen Könnens auf. Es kommt einem Wunder gleich, das entstanden ist aus “Vibrationen der Seele, die den vom Schicksal gezeichneten Menschen Freude und Würde verleihen und die Herzen der Zuhörer öffnet.”

Anlässlich dieses Ereignisses, bei dem die Familie Nonino auch von diesem “Wunder” erfasst wird, gründet sie den ersten Manos Blancas-Chor in Friaul und somit den ersten italienischen Chor dieser Art, der aber auch der erste Manos Blancas-Chor außerhalb von Venezuela ist.

Am 14. Juni 2010 gründen Giannola, Cristina, Antonella, Elisabetta und Benito Nonino den Verein Associazione Amici Coro Manos Blancas del Friuli Onlus, mit dem Ziel, den friaulischen Kindern die gleichen Chancen zu bieten wie den Kindern in Venezuela. Dabei sollen möglichst viele behinderte Kinder, besonders jene mit kognitiven, visuellen und auditiven Defiziten, mit Lernschwächen, mit motorischen Beeinträchtigungen und mit Autismus in das Projekt eingebunden werden, so dass sie sich der Musik nähern können. Dadurch entsteht eine fortdauernde Zusammenarbeit mit Naybeth Garcia und Johnny Gomez, damit deren Erfahrungen und Erkenntnisse einfliessen können in die Gründung und Förderung von Manos Blancas-Chören in ganz Italien.

Zusätzlich zum friaulischen Chor wurden noch drei weitere Manos Blancas-Chöre in Italien gegründet: zwei in der Lombardei und einer in Rom. Das gibt uns die Hoffnung, dass in Kürze noch viele mehr entstehen, möglichst einer pro Region!

Der Chor Manos Blancas del Friuli – mit Sitz beim Elternverein von Nostra Famiglia in San Vito al Tagliamento (bei Pordenone), Via della Bontà 7 – wird tatkräftig unterstützt von den Lehrerinnen Paola Garofalo, Rosanna Danelon und Claudia Bortolussi. Den Vorsitz führt Mauro Chiarot (ehemaliger Vorsitzende des Elternvereins für behinderte Kinder Nostra Famiglia), die stellvertretende Vorsitzende ist Mirian Gutierrez de Sarpe und Ehrenvorsitzende sind Naybeth Garcia Lopez und Johnny Gomez Torres, die für das venezolanische Projekt von Manos Blancas verantwortlich sind.

…“Jeder denkt, dass man Gehör und Stimme braucht, um in einen Chor aufgenommen zu werden. Aber das stimmt nicht. Die Kinder des Chores “Manos Blancas”, wörtlich übersetzt “weiße Hände”, wirken bei den Jugendorchestern in Venezuela mit, obwohl sie nicht hören oder sprechen können, obwohl sie motorische Störungen oder Lernschwächen oder Autismus aufweisen. Sie empfinden Musik mit dem Herzen und wenn sie keine Stimme haben, singen sie mit den Händen, mit ihren kleinen Händen, die in weißen Handschuhen stecken. Sie sind in der Lage, jedes musikalische Stück rhythmisch zum Ausdruck zu bringen und poetische Momente visuell nachzuvollziehen, indem sie dem Rhythmus der Vibrationen folgen. Ihr “Zeichengesang” drückt Freude und Mitgefühl aus, aber auch das Recht auf Ausdrucksfreiheit und die Möglichkeit, am Leben der anderen teilzuhaben” ….

“Los Manos Blancas” haben ihr Land mit dem Motto überzeugt: “Auch wir sind Venezuela”.
Wir sind sicher, dass die Kinder des Chores “Manos Blancas del Friuli” auch bald sagen können: “Auch wir sind die Welt!”

Landesverbände:

Seit 2012 gehört der Chor Manos Blancas del Friuli zum 2010 gegründeten und von Federculture geleiteten Landesverband der italienischen Kinder- und Jugendorchester. Das Ziel des Verbandes besteht darin, weitere Organisationen dieser Art sowie kulturelle Veranstaltungen und Initiativen zu fördern, eine gemeinsame Beziehung zu den Institutionen zu schaffen und vor allem Kinder und Jugendliche mit Behinderungen zu unterstützen, so dass sie sich über den Zugang zu kostenlosem Musikunterricht gesellschaftlich integrieren können.